Deutsches Bienenmonitoring

Das deutsche Bienenmonitoring-Projekt wurde 2004 ins Leben gerufen, um eine systematische Ursachenfindung für erhöhte Völkerverluste zu betreiben. Vertreter der Landwirtschaft, der Imker und der chemischen Industrie wollen hierzu über mehrere Jahre die Ursachen der periodisch auftretenden Verluste bei Bienenvölkern beobachten und aufklären. Durchgeführt wird das von Landwirtschaft, Industrie und Imkern getragene Monitoring-Projekt von den deutschen Bieneninstituten.

Sämtliche Daten für das Projekt werden vor Ort von Imkern erhoben, welche über alle Klimaregionen und Trachtgebiete von Deutschland verteilt sind. Insgesamt waren im ersten Berichtsjahr 2004/2005 116 Imkereien mit 1.126 Bienenvölkern aus dem gesamten Bundesgebiet in das Projekt einbezogen. Dies stellt einen praxisorientierten Ansatz sicher und macht erstmalig in der Forschungsgeschichte eine flächendeckende und repräsentative Untersuchung von Imkern und Bienenwissenschaftlern zu Völkerverlusten bei Bienen möglich.

Die Imker untersuchen die Bienenvölker über das Berichtsjahr hinweg regelmäßig auf verschiedene Aspekte, welche sich wie folgt unterteilen:

  • Daten zum Standort: Klimaregion, Höhenlage, Haupttrachten
  • Daten zur Imkerei: Beutensystem, Wanderungen, Imkerliche Maßnahmen, Varroabekämpfung
  • Daten zu den Bienenvölkern: Winterverluste, Volksstärke, Ablegerbildung, Honigertrag, Schwarmtendenz
  • Rückstandsdaten: Untersuchung von Honig und Bienenbrot auf Rückstände aus Saatgutbeizmitteln und Insektiziden
  • Krankheitsuntersuchungen: Varroa, Nosema, Tracheenmilben, Faulbrut, Bienenviren in Zusammenhang mit Varroa

Auch zahlreiche Tier- und Pflanzenproben werden für spätere Analysen entnommen. Durch diese fundierten und strukturierten Untersuchungen verspricht man sich eine wissenschaftlich abgesicherte Analyse, die nicht nur die Höhe des Bienensterbens und seine Ursachen darlegen soll, sondern auch den Imkern konkrete Anweisungen bzw. Empfehlungen für das Management von Bienenvölkern an die Hand geben soll.

Das deutsche Bienenmonitoring ist in seiner Dimension in Europa einzigartig und zeigt einen zukunftsweisenden Weg für die erfolgreiche Organisation und Durchführung von wissenschaftlicher Forschung und Ursachenergründung.

Die aktuellen Ergebnisse des deutschen Bienenmonitorings finden Sie hier:

Zwischenbericht Bienenmonitoring 2004/2005