PolyVar® Yellow – die Bienenschleuse zur Bekämpfung der Varroa-Milbe

Die Varroa-Milbe ist der wichtigste Honigbienen- Parasit und verursacht unbehandelt hohe Verluste. Mit PolyVar® Yellow entwickelte Bayer eine neuartige Bienenschleuse, um Bienenvölker effektiv gegen diese Milben zu schützen. Das Produkt besteht aus einem gelochten Kunststoffstreifen, der den bewährten und für die Bienen verträglichen Wirkstoff Flumethrin enthält.

Die Streifen befestigt der Imker am Flugloch, so dass heimkommende Bienen durch die Löcher hindurchschlüpfen müssen. Dabei gibt der Streifen etwas von dem Wirkstoff ab und tötet die aufsitzenden Milben. Der Wirkstoff im Streifen fließt über mehrere Wochen nach, die Behandlung bleibt so über lange Zeit wirksam. PolyVar® Yellow wird im Spätsommer nach der Honigernte an den Fluglöchern befestigt, in den meisten Fällen zwei Streifen pro Volk. In dieser Zeit sammeln die Bienen Vorräte für den kommenden Winter. Es kommen täglich viele Sammlerinnen durch die Schleuse und garantieren so den Behandlungserfolg. Die Behandlung dauert mindestens neun Wochen und nicht länger als vier Monate.

Bestandteil eines integrierten Behandlungskonzeptes
PolyVar® Yellow schützt Bienenvölker mit seinem intelligenten Konzept auf zwei Arten vor der Varroa-Milbe: zum Einen kommen Sammlerinnen direkt mit dem Wirkstoff in Kontakt, wenn sie das Nest verlassen oder wieder zurückkommen. Außerdem verteilt sich das Flumethrin im Bienenstock durch den Kontakt der Bienen untereinander. So wird das gesamte Bienenvolk gegen den Parasiten behandelt. Zusätzlich geht die Bienenschleuse ein oft unterschätztes Problem an: die Reinfestation in Regionen mit hoher Bienenvölker- Dichte. Durch die Schleusenwirkung von PolyVar® Yellow gelangen keine Milben aus anderen Völkern in den Stock. Als Bestandteil eines integrierten Behandlungskonzepts hilft PolyVar® Yellow, Bienenvölker langfristig gesund zu erhalten. Innerhalb eines solchen Konzepts werden üblicherweise eine Spätsommer- und eine Winterbehandlung durchgeführt. Da ausreichende Flugaktivität für die Wirksamkeit von PolyVar® Yellow unerlässlich ist, sollte es nur als Sommerbehandlung eingesetzt werden. In längeren Perioden schlechten Wetters und dadurch verminderter Flugaktivität, kann der Behandlungserfolg verringert werden. Für einen optimalen Erfolg sollten zudem alle Völker eines Bienenstandes gleichzeitig behandelt werden.

Resistenzen vermeiden
Zu einem integrierten Behandlungskonzept gehört die Kontrolle der Wirksamkeit einer Behandlung. Hierfür überprüft man kontinuierlich den natürlichen Milbenfall mit geeigneten Einlagen am Boden des Bienenstocks. Um das Risiko von Resistenzen zu verringern, sollte PolyVar® Yellow im Wechsel mit anderen Akariziden und nicht in zwei aufeinanderfolgenden Jahren eingesetzt werden. Dadurch verringert sich das Risiko, dass Flumethrin-resistente Milben selektiert werden. Es ist empfehlenswert, die Situation auf regionaler Ebene regelmäßig zu überprüfen, um eventuell auftretende Resistenzen rechtzeitig zu erkennen. Sind sie in einer Region in der Vergangenheit bereits aufgetreten, wird empfohlen, den aktuellen Status vor der Behandlung zu überprüfen. Wird PolyVar® Yellow verantwortungsvoll und sachgemäß genutzt, leistet es einen wertvollen Beitrag, um Bienenvölker langfristig gesund zu erhalten.

PolyVar Broschüre zum downloaden