Wir über uns

Seit über 100 Jahren hat es sich Bayer Tiergesundheit zur Aufgabe gemacht, Tiere zu schützen und dem Menschen zu nützen.

Mittlerweile sind wir rund um den Globus in über 100 Ländern und mit über 3.000 Mitarbeitern vertreten.

Der Geschäftsbereich Tiergesundheit gliedert sich in die zwei Geschäftsfelder: Hobbytiere und Nutztiere. Unsere Mitarbeiter sind auf den Gebieten Kundenservice, Vertrieb, Marketing und Werbung Administration tätig.


Hobbytiere

Dieses Geschäftsfeld beschäftigt sich mit dem Schutz unserer vierbeinigen Freunde. Haustiere wie Hund, Katze und Pferd spielen als Kamerad und Wegbegleiter des Menschen eine immer wichtigere Rolle, sind aber auch Überträger von Krankheitserregern. Zur Gesunderhaltung dieser engen Gemeinschaft entwickeln wir ständig neue Produkte und Anwendungsformen.


Nutztiere

Die obersten Zielsetzung dieses Geschäftsfelds: Gesunde Tiere - gesundes Fleisch. Hier ist der Mensch als Verbraucher am Ende der Nahrungsmittelkette wichtig. So müssen gerade die Nutztiere (wie Rind, Schaf, Schwein oder auch Bienen) mit modernen Produkten wirksam geschützt werden. Unser Ziel ist es, ihre Krankheiten schnell und sicher zu behandeln sowie ihre Leistungsfähigkeit zu erhalten. Vorrang hat die Vorbeugung im Rahmen des Herdenmanagements.
Zur Krankheitsvorbeugung bietet Bayer Vital zudem spezifische Farmhygiene- Produkte.